Everest - Luxus - Trek

Auf diesem mittelschweren Trek verbinden Sie Naturerlebnisse mit höchstmöglichem Luxus in dieser atemberaubenden Region.

Everest und Nuptse beim Sonnenuntergang, Everest - Trek

Pashupathinath, Kathmandu

Ama Dablam, Everest - Trek

Yak - Karawane, Everest - Trek

Sonnenuntergang bei Chukung, Everest - Trek

Gipfel des Mt. Everest, Kala Pattar

Augen Buddhas, Swayambhunath

Tag 1Ankunft Kathmandu (1350m)

Im Laufe des Tages Ankunft in Kathmandu der Hauptstadt Nepals. Empfang am Flughafen und Transfer zu einem Mittelklassehotel. (Ü) Rest des Tages zur freien Verfügung.

Tag 2Kathmandu (1350m)

Halbtägiges Sightseeing in Kathmandu. Sie besuchen historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten dieser alten Stadt. Dazu gehören der Durbar Square, Pashupatinath, Swayambhutnath und die Boudhanat Stupa. (Ü, FS )

Tag 3Flug Kathmandu – Lukla (2840m, 45min)

Am frühen Morgen starten Sie -so der Wettergott es will- Ihren Luxustrek mit dem spektakulären Flug nach Lukla. Nur die Landung kann diese Eindrücke noch toppen: Sie landen auf einer Piste deren Ende 60m höher liegt als der Anfang, also bergauf. (Ü,FS)

Tag 4Trek von Lukla nach Monjo (2835m, 4 Stunden)

Nach dem Frühstück beginnt Ihr Trekkingabenteuer. Der heutige Tag dient dem Einlaufen. In einem steten bergauf und bergab durch eine wundervolle Landschaft am Dudh Kosi entlang, geht es nach Phakding und weiter nach Monjo. Heute werden Sie auch schon Ihre ersten Begegnungen mit dem Yak (Grunzochse) haben, dem Tier, das hier den Transport sichert.

Tag 5Trek von Monjo nach Namche Bazaar (3440m, 1 Stunde)

In nur einer Stunde, aber stetig bergauf, geht es nach dem Frühstück nach Namche Bazaar. Lassen Sie sich Zeit, gehen Sie langsam, beobachten Sie die Tiere wie Musk Deer oder Himalaya Thar, oder lassen Sie sich einfach von der großartigen Landschaft gefangen nehmen. Namche Bazaar ist das regional Zentrum der Region. Früher diente es als Ausgangspunkt für die großen Expeditionen nach Tibet. Berühmt ist Namche auch für seinen großen Samstag – Markt. An diesem Tag strömen aus der ganzen Region die Händler und Privatleute nach Namche. Der Rest des heutigen Tages dient der Akklimatisation. Entspannen Sie sich auf der Terrasse der Unterkunft oder streifen Sie durch das geschäftige Namche. Für den Unternehmungslustigen bietet sich ein kurzer Trek nach Thame an. Thame liegt in einem schönen Tal. Der Weg dorthin wird von Mani – Steinen gesäumt. Auf einem kleinen Hügel liegt eine klein Gompa von der Sie das gesamte Tal überblicken können. (Ü, FS)

Tag 6Trek von Namche Bazaar nach Tashinga (3250m, 6 Stunden)

Früh am Morgen starten Sie den heutigen Trekking – Tag. Von Beginn an ist die Strecke sehr schön. Sie sehen in einiger Entfernung den Dudh Kosi, scheinbar träge in seinem Bett dahinfließen, während sich Tamserku (6623m), Ama Dablam(6812m), Lhotse(8516m) und der Everest vor Ihnen auftürmen. (Ü, FS)

Tag 7Trek von Tashinga nach Pangboche (3930m, 4 Stunden)

Heute sollten Sie den Sonnenaufgang nicht verpassen. Er gilt als einer der schönsten auf der Welt. Auf dem Weg durch Rhododendron – Wälder, entlang an Mani – Mauern, überwinden Sie heute fast 700 Höhenmeter. Kein Pappenstil. Auch heute gilt wieder: langsam, aber stetig. Achten Sie auf Ihren Körper. (Ü, FS)

Tag 8Trek von Pangboche nach Dingboche (4410m, 3 Stunden)

Nach den Frühstück beginnt der heutige, wegen der großen Höhe, anstrengende Tag. Auch die Vegetation ändert Stück für Stück ihr Gesicht. Geht es erst noch vorbei an Rhododendron Bäumen werden diese nach und nach durch Pinien und Birken ersetzt. Oberhalb der Baumgrenze werden diese durch Wacholder und alpine Gräser ersetzt. (Ü, FS)

Tag 9Akklimatisationstag in Dingboche (4410m)

Heute sollten Sie wieder auf Ihren Körper hören. Braucht er Ruhe, sollte er diese bekommen, braucht er mehr Bewegung bietet sich eine Exkursion nach Chukung an. Von hier haben Sie einen phantastischen Ausblicke auf Lhotse (8516m), Island Peak (6189m) und Ama Dablam (6812m).(Ü, FS)

Tag 10Trek von Dingboche nach Lobuche (4910m, 5 Stunden)

Der heutige Tag führt Sie über alpine Weiden zum Ende der Moräne des Khumbu Gletschers, die Sie in einem steilen schweren Anstieg bewältigen müssen. Ein Denkmal erinnert an 6 Sherpas die hier durch eine Lawine den Tod fanden. Verpassen Sie von Lobuche nicht den Sonnenuntergang über dem Nuptse. (Ü, FS)

Tag 11Trek von Lobuche nach Gorakshep (5140m, 5 Stunden)

Der heutige Weg über den Changri Gletscher ist vor allem wegen der großen Höhe beschwerlich. Muten Sie sich nicht zu viel zu. Mit der Höhenkrankheit ist nicht zu spaßen. Gorakshep liegt an einem kleinen fast ganzjährig gefrorenen See. Hier können Sie eine Pause einlegen, bevor Sie am Nachmittag den Kala Pattar zum Beobachten des Sonnenunterganges über dem Everest besteigen. Da der Abstieg schon bei anbrechender Dunkelheit erfolgt gehen Sie nicht ohne ortskundigen Führer. (Ü,FS)

Tag 12Aufstieg zum Kala Pattar und Trek nach Lobuche (4910m, 8 Stunden)

Sollten Sie am Vortag den Aufstieg nicht durchgeführt haben, bietet sich an diesem Morgen noch einmal die Möglichkeit. Allerdings geht es nach dem Auf- und Abstieg nach einer kurzen Erholungspause direkt weiter nach Lobuche. (Ü,FS)

Tage 13 und 14Trek von Pangboche nach Tashinga (3250m, 4 Stunden)

Heute legen Sie in circa 4 Stunden den Weg bis nach Tashinga zurück. Auf zahlreichen Stopps werden Sie noch einmal großartige Ausblicke haben. (Ü,FS)

Tag 15Trek von Tashinga nach Monjo (2835m, 4 Stunden)

Langsam naht das Ende des Treks. In weiteren 4 Stunden geht es nach Monjo. (Ü,FS)

Tag 16Trek von Monjo nach Lukla (2840m, 4 Stunden)

Nach dem Frühstück gehen Sie in circa 4 Stunden bis Lukla. Dort ordnen Sie Ihr Gepäck für den frühen Rückflug am nächsten Morgen. Denken Sie bei der Verabschiedung an die große Armut Ihrer treuen Begleiter. Lassen Sie alles Überflüssige und ein angemessenes Trinkgeld zurück. (Ü)

Tag 17Flug nach Kathmandu (1350m, 45 min.)

Sofern der Wettergott mitspielt, erfolgt am Morgen der Rückflug nach Kathmandu. Transfer zum gebuchten Hotel. (Ü, FS)

Tag 18Kathmandu (1350m)

Heute steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung. Erholen Sie sich, kaufen Sie Souvenirs oder streifen Sie durch das geschäftige Kathmandu. (Ü, FS)

Tag 19Internationaler Rück- oder Weiterflug

Sie werden heute nach dem Frühstück zeitgerecht zum Internationalen Flughafen gebracht. Ende der gebuchten Reise.

Unsere Leistungen

  • Übernachtungen wie angegeben
  • Ganztägiges Sightseeing in Kathmandu und Bhaktapur mit englischsprachigem Guide
  • Eintrittsgelder in die angegebenen Objekte (National Park Gebühren)
  • Unterbringung in 2 – Bett – Zimmern
  • Einzelzimmer – Unterbringung gegen Aufpreis (Nachfrage)
  • Flug nach Lukla für Sie und Ihren Guide
  • Ab 6 Personen ein englisch sprechender Guide

Nicht im Preis enthalten

  • Internationale Flüge (Preise ab Europa ab circa 750 €, Stand 01/2017)
  • Nepal – Visum (circa 50 €, Stand 01/2017)
  • Trinkgelder
  • Alle Leistungen die im Programm nicht aufgeführt sind
  • Alle nicht voraussehbaren Ereignisse natürlicher und politischer Art, wie z.B. Flugplanänderungen. In diesem Fall trägt der Gast zusätzlich anfallende Kosten für Übernachtung etc.
  • Reiserücktrittsversicherung
  • Kameragebühren
  • Dinge des persönlichen Bedarfs
ab 2500€ pro Person

Trans - Tibet - Reise

Jeep - Safari von Chengdu über den Koko Nor nach Lhasa.

ab 3200€

Mystisches Bhutan

Entdecken Sie die Höhepunkte Bhutans

ab 3600€